Mittelalter Hemden

Mittelalter Hemden

- wählen Sie einen Artikel:


Weitere Infos
weiter lesen

Mittelalter Hemden

Mittelalterliche Hemden bei Trollfelsen.

Die Standard - Gewandung für Männer, vor allem für die erste - die "Grundausstattung", besteht meist aus einer Hose und einem Hemd. Im Grunde ist man damit schon recht gut gekleidet und kann gar nicht so viel falsch machen, zumindest für den einfachen Besuch auf einem Mittelaltermarkt reicht das vollkommen und ist außerdem bequem und recht günstig.

Um auch euch die Suche nach der passenden "Grundausstattung" zu erleichtern, findet Ihr in unserem Shop genau die passenden Kategorien. Hier habt Ihr also nun eine große Auswahl an Oberteilen. Verschiedene Schnitte, lange oder kurze Ärmel, Schnürungen, Knöpfe, alles was Ihr wollt findet Ihr genau hier.

Ein bisschen was Informatives:

Das Hemd war bereits vor dem Mittelalter ein weit verbreitetes Kleidungsstück. Allerdings wurde es vorwiegend als Unterwäsche oder Nachtzeug von Männern getragen. Zu dieser Zeit hatte es weder Manschetten noch Kragen, aber einen durch Knöpfe verstellbaren Saum und man zog es einfach über den Kopf an und aus.

Später konnte man dann schon zwischen verschiedenen Varianten mit oder ohne Kragen wählen. Die Oberteile bestanden meistens aus Leinen, wer es sich leisten konnte, verwendete ab und zu auch Seide.

Bis in die heutige Zeit hat es sich immer wieder an Verwendungszweck und Mode angepasst, die grundlegende Form ist aber größtenteils gleich geblieben.

Ihr könnt es als Teil eurer Gewandung einzeln Tragen oder als Unterbekleidung z.b. unter einer Tunika, einem Waffenrock oder einem anderen Oberteil, so habt Ihr es direkt noch etwas wärmer.

Aber auch als Obergewand, eventuell mit einem einfachen Gürtel macht Man(n) mit Hemd und Hose bereits eine gute Figur. Der Vorteil ist, wenn es euch gefällt und Ihr es bequem findet, könnt Ihr es auch einfach im Alltag tragen. Auf einer Jeans sieht es mit Sicherheit fast genauso gut aus wie auf einer Bundhose, zudem sind die meisten sehr bequem geschnitten und Luftig.

Bitte beachtet: Da der Schnitt bei mittelalterlicher Kleidung recht weit ist, fallen sie relativ groß aus. Wenn Ihr also nicht darin untergehen wollt, soltet Ihr eventuell eine kleinere als eure normale Größe nehmen. Solltet Ihr euch nicht sicher sein, bestellt lieber zwei Größen und schickt das, was weniger passt wieder zurück. Oder besucht uns auf einem der vielen Märkte, die wir befahren und probiert sie einfach direkt an!

Noch Fragen? Meldet euch! Wir beraten euch!

Zurück zum Anfang von Mittelalter Hemden...